DAS LABYRINTH

eine reise hinter das ich im ich
oder
die flucht in die irrealen gedankenzuege der realitaeten

DU BIST DIE HUEBSCHESTE BLUME
DIE SCHOENSTE, DIE ICH JE GESEHN
DEIN BEWEGEN IST EINER KOENIGIN GLEICH
DEIN SEIN SO AESTHETISCH
SO ECHT
DEINE SCHOENHEIT BLENDET
SIE LEUCHTET
STRAHLT HELL
HELLER ALS DAS LICHT DER SONNE, DES MONDES
EIN ZAUBERHAFTES LEUCHTEN IM LICHT DES TAGES
EIN WUNDERVOLLES GLITZERN IM DUNKEL DER NACHT
SO GRAZIOES
SO KOSTBAR
KOMM, SEI MEINE KOENIGIN
IN WUNDERBAR GLAENZENDEM GEWAND
MIT SCHLEIFEN UND BLUMEN
UNBESCHREIBLICH DUFTENDEN BLUMEN
EINEM MEER DER BLUMEN
BLUMEN, DIE EINEN WEG SAEUMEN
UND ELBEN BEGLEITEN DICH
ELBEN DER LIEBE
IHR ALLE SO SCHOEN

-

WAS RIECHT SO GUT
WAS DUFTET HIER
DU BIST ES
DEIN DUFT
ALLES BEDECKEND
BETAEUBEND
GEBEND
DEIN DUFT UND DU
WAS FUER EIN ZUSAMMENSPIEL
ZUSAMMENSEIN
DU UND ER
ZUSAMMEN EINS

-

DEIN ANBLICK ERFREUT MICH
DEIN EWIGES LAECHELN
DEIN WUNDERSCHOENES GESICHT
DU BIST SO WUNDERBAR
SO EINZIGARTIG
DEINE AUGEN SO SCHOEN
ALLES AN DIR IST SCHOEN
DEIN REDEN
DEIN SEIN
BEWEGUNG UND SPRACHE
HANDELN UND SEIN
SO EINZIG
NICHT ZU FASSEN
UND DOCH ZU BERUEHREN
DU
DU BIST SO WUNDERBAR UND SCHOEN

-

ICH WARTE AUF DICH
WO BIST DU
MEINE DUFTENDE BLUME
MEIN TRAUM
MEIN LEIBLICH GEWORDENER TRAUM
DIE LIEBE
DIE UNENDLICHE GUETE
SELBSTLOSE HINGABE
LEIDENSCHAFT
DUFTENDE BLUME
WUNDERSCHOENE BLUME
ICH WARTE AUF DEINEN KUSS
DEINEN LIEBLICHEN DUFT
DEN DUFT EINER WUNDERBAREN BLUME
DEN DUFT VON DIR

-

SO ERFUELLT
SO ERFUELLT MIT LIEBE
VOLLER LIEBE
SIE ZU GEBEN
SIE GANZ ZU GEBEN
IN IHRER GANZEN GROESSE
DAS IST MEIN WUNSCH
SIE JEMANDEM ZU GEBEN
JEMANDEM
DER DIESE HABEN MOECHTE
ENDLOS VIEL LIEBE
LIEBE VON GANZEM HERZEN
LIEBE AUS EINEM HERZEN DAS BRENNT
EIN HERZ SO GROSS
ICH MOECHTE DIESE LIEBE AUSSCHUETTEN
VON MEINEM HERZEN IN DAS ANDERE
DAS ANDERE FUELLEN MIT MEINER LIEBE
VON EINEM INS ANDERE
FUELLEN ZUM UEBERLAUFEN
FUELLEN UND NICHT MEHR AUFHOEREN ES ZU TUN

-

SCHLIESSE MEINE AUGEN
SUCHE IM DUNKEL
IM DUNKEL MEINES ICH
MEINEM EINSAMEN ICH
MEINEM ALLEINGELASSENEN ICH
DEM ICH
DAS SUCHT UND NOCH NICHT GEFUNDEN
DEM HALTLOSEN ICH
DEM WARTENDEN, RUHENDEN ICH
ES
BALD GANZ ALLEIN GELASSEN
HILFLOS WIRD ES BLEIBEN
HIER
ALLE ANDEREN WERDEN GEHEN
MEIN ICH
MICH VERLASSEN
ZURUECKLASSEN
HINTERLASSEN
UND ICH MUSS DIES ERTRAGEN
BIS ANS ENDE DIESER, MEINER ZEIT
NOCH LANGE IST ZEIT

-

EIN STURM KOMMT AUF
EIN SCHWERER
EIN BEDROHLICHER STURM
DUNKLE WOLKEN HAENGEN AM HIMMEL
SIE KOMMEN IMMER NAEHER
FORMEN SICH
BILDEN BEDROHLICHE RIESEN
SCHWARZ
DUNKEL IM GRAU
KOMMEN
UM ZU VERNICHTEN
SICH IN REGEN ZU ERGIESSEN
IN EINER FLUT ALLES WEGZUREISSEN
UND DA IST DER WIND
BEGLEITET VON DEN WOLKEN
WIND
DER ALLES VERFORMT
ALLES SCHWACHE
ALLES ZU SCHWACHE ZERREISST
ALLES MITNIMMT
WAS IHM IM WEG
BEIDE SO GEWALTIG
SO BEDROHLICH
SO VERNICHTEND UND GRAUSAM

-

ICH MOECHTE DICH LIEBEN
BIS ANS ENDE ALLER TAGE
BIS ZUM ENDE DER ZEIT
UNSER ALLER ZEIT
KEINE TRAENEN MEHR
DOCH
TRAENEN DER FREUDE
TRAENEN DER LEICHTIGKEIT DES SEINS
ICH HALTE DICH FEST
SO FEST ICH KANN
ICH WILL HINEIN IN DICH
OEFFNE MEINE HUELLE
DURCHDRINGE SIE
UND VERSCHMELZE MIT MIR
MIT MIR SEI EINS

-

ICH SAUGE DICH AUF
ATME TIEF EIN
DICH ALLEIN
DEIN GERUCH SO FEIN
DU TUST SO GUT
ICH SITZE BEI DIR
SO NAH
DEINE WAERME SPUERE ICH
DEINE GUETE FUEHLE ICH
ICH KUESSE DICH
DEINEN WEICHEN MUND
SPUERE DEINEN VIMPERNSCHLAG
KEINEN SCHLAG DES SCHMERZES
EINE BERUEHRUNG SO ZART
SO ZART UND FEIN
EINE BERUEHRUNG SO FEIN

-

EIN ENGEL
SCHWARZ WIE EIN SCHATTEN
SCHWEBT UEBER MIR
KEIN ANTLITZ
MIT MAECHTIGEM, MUSKULOESEM GEBILDE
DER ENGEL KOMMT NAEHER
BEDROHLICH NAH
IST ES EIN ENGEL
WEN STELLT ER DAR
IST ES EIN ENGEL DES TODES
DES ANTICHRISTEN
WENN ES DIESEN ABER NICHT GIBT
WER IST ER DANN
ENGEL OHNE SCHATTEN
WILL ER MICH HOLEN
NEHMEN IN DIE FINSTERNIS
ZU SEINEM UNFREIEN MACHEN
IM SCHATTENREICH
GEH FORT
DU FINSTERER ENGEL
GEH FORT

-

ICH MOECHTE DORTHIN
DORTHIN WO ALLES HAT SINN
WO DIE HOFFNUNG WIRD ZUR TAT
DIE LEIDENSCHAFT WIRD FORM
DIE HINGABE WIRD LIEBE
GEDANKEN WERDEN WIRKLICHKEIT
TRAEUME WERDEN WAHR
DAS INNEN GEKEHRT NACH AUSSEN
DENKEN IST ZU FASSEN
ZU FASSEN IST WAS IST
INS PARADIES HINEIN
WELT ALLER GEDANKEN
EBENE DES GLUECKS
RAUM DER UNENDLICHKEIT

-

LIEBE
BERUEHREN UND RIECHEN
SCHMECKEN UND SEHEN
SEHEN UND BEWEGEN
HINGABE UND LEIDENSCHAFT
UMARMEN UND STREICHELN
FUEHLEN UND KUESSEN
MITTEILEN UND ERHOEREN
GEBEN
FREUDE UND HERZLICHKEIT
MITEINANDER
EINS SEIN
ZUSAMMENSEIN
IM ANDEREN SEIN
INEINANDERSEIN
DENKEN UND ERFAHREN
ALLES GEBEN
REDEN OHNE WORTE
SEHEN OHNE BLICKE
GEHEN OHNE ZU GEHEN
SCHWEBEN
UEBER DAS WASSER GEHEN
WENN ICH LIEBE
LIEBE ICH GANZ UND GAR

-

GAEBE ES KEINE DUNKELHEIT IN UNS
SO GAEBE ES AUCH KEIN LICHT
ALLES WAS UNS UMGIBT
IST GUT UND BOESE
RICHTIG UNS FALSCH
ALLES WAS WIR IN UNS TRAGEN
ALLE GEDANKEN
SIND GUT UND SCHLECHT
DAS LICHT VERDRAENGT DIE DUNKELHEIT
MIT GROSSER HOFFNUNG
NICHT DIE DUNKELHEIT DAS LICHT
DAS EWIGE LICHT

-

ICH ZERSTOERE
ZERSTOERE MICH
VERSUCHE MEINEN GEIST ZU NEHMEN
DIESEN VERWIRRTEN GEIST
VERSUCHE IHN LOSZUWERDEN
VERSUCHE, IHN NICHT MEHR ZU DENKEN
IHN ZU VERDRAENGEN
ZU BEGRABEN
ZERSTOEREN FUER DIE UNGEBUNDENHEIT
FREIHEIT OHNE GEDANKEN
VERSUCHE IHN ZU ZERDENKEN
ZERSTOERUNG DES GEISTES, DER SEELE
VERNICHTEN UM FREI ZU SEIN
LEICHTER ZU SEIN
LEICHTER UM ZU TUN
LEICHTER UM ZU LEBEN
ABTOETEN UM LEICHTER ZU SEIN
FREIHEIT ZUM SEIN

-

TRAEUME WERDEN WAHR
GEDANKEN DES WARTENS
HOFFNUNGEN DER ZEIT
ALLES WIRD KLAR
FINDET SEINE FORM
DIE FORM UNSERER LIEBE
GEDANKEN FORMEN WORTE
BERUEHRUNGEN UND ERTASTEN
FUEHLEN UND ERBLICKEN
SEHEN UND SEIN
TREIBEN LASSEN
DU MACHST MICH SCHWEBEN
SCHWEBEN IM GLUECK

-

ICH SITZE HIER
SO NAH BEI DIR
GANZ NAH AN DIR
DU AUF MIR
UNSERE KOERPER BERUEHREN SICH
ICH KUESSE DICH
DU KUESST MICH
WIR RIECHEN UNS
WIR SCHMECKEN UNS
BEWEGEN UNS IN HARMONIE
MEIN MUND GEHT AUF DIR SPAZIEREN
KUESST DICH UEBERALL
UEBERALL
DU DUFTEST SO GUT
DU SCHMECKST SO GUT
AN JEDEM ORT DEINES KOERPERS
EIN GESCHMACK
SO UNBESCHREIBLICH
ICH SCHMECKE DEINE LIEBE
DEINE HINGABE
SCHMECKE DEIN DU
DEIN WUNDERBARES, LIEBES DU
DU BIST SO GUT
DU TUST SO GUT

-

GLUECK
MICH ZU FINDEN
DICH ZU FINDEN
DU HAST MEINE LIEBE ENTZUENDET
HAST SIE HERVORGEZAUBERT
SIE BEFREIT
AUS MIR
HERAUS IST SIE GEKOMMEN
SO LANGE GEWARTET
DU GIBST MIR DEINE LIEBE
ICH GEBE DIR ALL DIE MEINE
GEMEINSAM IN LIEBE
LIEBE SO TIEF
SO SCHOEN

-

REDE MIT MIR
ZEIG MIR DEIN INNERSTES
ZEIG DEINE GEFUEHLE
ZEIG MIR DEIN DU
WO IST ES
WARUM ZEIGST DU ES MIR NICHT
ICH BIN AUS DIR GEMACHT
DU KANNST DICH MIR OEFFNEN
WARUM TUST DU ES NICHT
WARUM ALL DIESE ZWEIFEL
WARUM DIESE UNDURCHDRINGBARE MAUER
WIE LANGE WILLST DU NOCH WARTEN
NOCH SCHWEIGEN
WARTEN BIS ZUM TOD
ALLE DEINE GEDANKEN
DEINE GEFUEHLE
ALLES WAERE VERLOREN
FUER IMMER VERLOREN
SPRICH ZU MIR

-

ICH FRIERE
MIR IST UNENDLICH KALT
ICH KAEMPFE GEGEN DIE KAELTE AN
GELAEHMT VOR KAELTE
KAUM EINER BEWEGUNG FAEHIG
FAST BEWEGUNSUNFAEHIG
DES HANDELNS OHNMAECHTIG
NICHT IM STANDE DAS GERINGSTE ZU TUN
DOCH ICH MUSS TUN
ICH MUSS MICH BEWEGEN
SONST ERSTARRE ICH
BEWEGUNGSLOSIGKEIT WAERE MEIN TOD
MEIN ENDE
DARF NICHT ZU LANGE WARTEN
ES IST SO KALT
WAS SOLL ICH TUN
STEHE ICH AUF
ODER VERHARRE ICH UNBEWEGLICH
STERBEN MUSS ICH
STERBEN

-

IN UNSEREM SEIN GIBT ES GROSSE MENGEN DER UNENDLICH BOESEN
UND NIEDERTRAECHTIGEN DUNKELHEIT
ABER WAHRLICH NOCH GROESSERE MENGEN VON LICHT
MENGEN VON WUNDERVOLL GLAENZENDEM UND FUNKELNDEM LICHT
EWIG WAEHRENDEM LICHT
DEM LICHT DER LIEBE
UND DU
DU BIST DAS LICHT

-

LEBEN
JENSEITS VON GOTTES GNADE
VERFLUCHT UND VERZAUBERT
FUER DEN REST DER ZEIT
EWIGE GEISEL DER FINSTERNIS
DIE SEELE GENOMMEN BIS ZUM ENDE ALLEN SEINS
LEIDEN IM RAUM DER UNENDLICHEN DUNKELHEIT
SEIN IM TOD
EWIGES SEIN
BUESSEN BIS ZUM ENDE DER EWIGKEIT

-

GEBROCHEN
ZERBROCHEN AM BODEN
IN TIEFEM SCHMERZ ZUSAMMENGEKRUEMMT
VERSTOERT LAUERND
SCHMERZEN, GROSSE SCHMERZEN
TIEFE DEMUETIGUNG
TIEFSTE PEIN
DIE GLIEDER GEBROCHEN
DER SINNE GERAUBT
MELANCHOLIE
SO HILFLOS
VERSTUEMMELT DURCH ES
ALLES GENOMMEN
JEDE BEWEGUNG
SCHMERZ
ES IST SO KALT
ANGST VOR DEM OEFFNEN DER AUGEN
IST ES NOCH DA
WARTET ES AUF MICH

-

DU BIST GEKOMMEN
GEKOMMEN UM MICH ZU HOLEN
MICH ZU BEFREIEN
MIR DAS LEBEN ZU ZEIGEN
GEKOMMEN, UM MICH MIT DIR ZU NEHMEN
MIT DIR ZU GEHEN
IN DEINE WELT
EINE NEUE WELT ZU FORMEN, UNSERE WELT
EINE NEUE, EINE ANDERE WELT
EIN UNIVERSUM DER LIEBE
EIN RAUM DEINER LIEBE
UND ENGEL SIND IN DIESER WELT
ENGEL DER LIEBE
ENGEL DIE UEBER UNS WACHEN
UNS BESCHUETZEN
UNSERE LIEBE BEOBACHTEN
SIE FORMEN
JA, NIMM MICH MIT ZU DIR
ZU DIR
IN DEINE WUNDERBARE WELT

-

ICH SITZE IM DUNKEL
KEIN LICHT
KEIN NICHTS ZU SEHEN
DOCH DA
EIN DUENNER SPALT OEFFNET SICH
LICHT FAELLT EIN
EIN GEBUENDELTER SCHARFER LICHTSTRAHL
FAELLT IN MEIN GESICHT
ERWAERMT MICH
LEUCHTET MIR HELL
ZEIGT MIR DAS AUSSEN
ICH NAEHERE MICH DEM DURCHBRUCH
SCHAUE DURCH IHN HINDURCH
UND SEHE DAS HELLE LICHT
WARUM LEUCHTET ES SO HELL
WEM LEUCHTET ES
DAS LICHT SO HELL
NICHTS ANDERES IST ZU ERKENNEN
NICHT DIE QUELLE
NICHT DAS HERUM
WOHER KOMMT DAS LICHT

-

REGEN
ENDLOSER REGEN
ER WEICHT DIE ERDE AUF
SIE WIRD ZU MORAST
ICH VERSINKE
IMMER TIEFER, IMMER WEITER
TAUCHE EIN
MEIN KOERPER UMGEBEN
UMHUELLT, EINGESCHLOSSEN IN ETWAS
ICH KANN ATMEN
ERSTICKE NICHT
SINKE WEITER
GANZ LANGSAM
DER MORAST ERSTARRT
ERSTARRT MIT MIR
BEKOMMT RISSE
RISSE DIE LICHTEINFALL ERLAUBEN
UND ICH
EINGESCHLOSSEN IN IHM

-

IM HAUS DES GEDANKENS
DEM HAUS DER KAMMERN
DEN KAMMERN DER SEELEN
IN DER KAMMER DER HOFFNUNG
DER ZWEIFEL
IN DER KAMMER DES GLAUBENS
DER VERWIRRUNG
DEN WEG HINAUF
DEN WEG HINAB
NACH VORN
ZURUECK
DOCH ICH FINDE KEINEN ZUGANG
EINE PFORTE DIE ALLES VERSTEHEN MACHT
EIN TOR
DAS MIR DEN WEG NACH AUSSEN ZEIGT
EINE MOEGLICHKEIT, EIN TOR ZUM LEBEN ZU OEFFNEN
EIN TOR, DAS MEINE SEELE OEFFNET
SIE HERAUSLAESST
SIE BEFREIT

-

ICH HALTE INNE
FUER EINEN MOMENT
UND WARTE
EIN MOMENT DER STILLE
EIN MOMENT WIE DIESER
ICH HOERE DIE MUSIK
DIE ENTFERNTE MUSIK DES AUGENBLICKS
DIE LEISEN, FLUESTERNDEN TOENE DES JETZT
ICH HOERE WAS SIE SAGEN
SIE SPRECHEN ZU MIR
SIE MOECHTEN MIR ETWAS SAGEN
NUR MIR
MIR GANZ ALLEIN
GANZ MIR

-

DU BIST SO WUNDERSCHOEN
SO ANMUTIG
SO ZART
EINER WUNDERVOLLEN BLUME GLEICH
DEIN DUFT SO ZAUBERHAFT
DEIN DUFT SO REIN
SO UNBESCHREIBLICH GUT
BLEIBE BEI MIR
SEI MIT MIR
UND GIB MIR DEINE LIEBE
REDE MIT MIR
UND BERUEHRE MICH
FUEHLE MEINE WAERME
KOMM
UND KUESSE MICH

-

DIE ZEIT VERGEHT
SIE KOMMT NIEMALS ZURUECK
SIE GLEITET DAVON
IST NICHT AUFZUHALTEN
NICHT EINEN AUGENBLICK
IST VERGAENGLICH, SO VERGAENGLICH
NICHT ZU HALTEN
FUER NIEMANDEN
VERGANGEN IST VERGANGEN
SIE SCHREITET UNAUFHALTSAM FORT
IMMER SCHNELLER
SCHNELLER UND SCHNELLER
SIE UEBERDAUERT ALLES UND JEDEN
DAS UNIVERSUM
DIE SCHOEPFUNG
ZEIT
SO WERTVOLL
ZEIT
SO WENIG

-

EIN ENGEL
EIN WEISSER ENGEL
SO ZART
ER SCHWEBT VON OBEN HERAN
LAECHELT MICH AN
OHNE GESICHT
ZEIGT AUF MICH
WAS HAT DIES ZU BEDEUTEN
WILL ER MICH
HAT ER MICH AUSERWAEHLT
SOLL ICH MIT IHM GEHN
WAS WILL ER VON MIR
KEIN WORT
KEIN LAUT KOMMT UEBER SEINE LIPPEN
KEINE LIPPEN
ER ZEIGT NUR AUF MICH
SCHWEBT NOCH NAEHER HERAN
KEIN GESICHT
ER HAT KEIN GESICHT
LAUTLOS SEINE SCHWINGEN
MAECHTIG DAZU

-

ICH SCHLIESSE MEINE AUGEN
TIEFSTE DUNKELHEIT
EIN MEER DER SCHWAERZE
SEHE EIN SCHWARZ
EIN TIEFES SCHWARZ
ICH FALLE
HINEIN IN DIE DUNKELHEIT
KEIN BODEN
TIEFER FALL
IMMER TIEFER
TIEFER UND TIEFER
KEIN ERREICHEN DES BODENS
KEIN ERREICHEN EINES ENDES
FREIER FALL
ENGE
BEKLEMMENDE ENGE
DIE TIEFE WIRD ZUM SCHLUND
ENGE DIE ERDRUECKT
SO ENG
SIE NIMMT MIR DEN ATEM
DIE DUNKELHEIT

-

EIN LICHT
EIN WUNDERBAR GLAENZENDES LICHT
LEBEN SPENDENDES LICHT
DAS WUNDERSCHOENE ERHELLENDE
DAS SCHOENE VOLLKOMMEN ZU SEHEN
DAS BOESE IN SCHATTEN WERFEND
DEM AUGE ENTZOGEN
UMGEBEN VOM DUNKEL
IM LICHT MIT HERRLICHEN GEDANKEN
GEDANKEN MIT FANTASTISCHEM SCHEIN
HELLIGKEIT UND ANMUT
SCHOENHEIT UND GLANZ
EIN WUNDERBARES LICHT
WELCH EIN LICHT

-

DIR SEHR NAH
SO NAH
DEIN ATEM TRIFFT MICH
FLIEGT AN MIR VORBEI
HINUNTER IN MEIN HERZ
MEIN POCHENDES HERZ
DEIN ATEM SO FEIN
SEIN DUFT SO SCHOEN
SO LAUTLOS
SO WARM UND DUFTEND
UNBESCHREIBLICH DU

-

VOM SCHATTEN INS LICHT
VOM DUNKEL INS HELL
HERAUS AUS DER FINSTERNIS
HINEIN IN DAS SONNENLICHT
VORBEI DIE EWIGEN TRAENEN
DAS FEUCHTE NASS DER HILFLOSIGKEIT
VORBEI DIE VERZWEIFLUNG UND WUT
EIN NEUBEGINN
EIN ANDERES SEIN
HINEIN IN DIE FREUDE DES LEBENS
DES SEINS
HINEIN IN DAS WIRKLICHE SEIN
HERAUS AUS DEN GEDANKEN
ERWAEGEN VON GLUECK UND ZUFRIEDENHEIT
RUHE UND GEBORGENHEIT ALLER GEDANKENGAENGE
AUSDRUCK ALLER GEFUEHLE
ALLES SOLL NUN SEIN
SEIN MIT MIR

-

ENGEL
SO SCHOEN
SO KLEIN
SCHWEBT DAHIN
WER BIST DU
WOHER KOMMST DU
WARUM KANN ICH DICH SEHN
FLIEGEN ALLE
SCHWEBEN ALLE
BESCHUETZEN ALLE
WARUM SEID IHR HIER
WARUM SEID IHR SO ZAHLREICH
ICH KANN EUCH ALLE SEHN
SCHUETZT DEN TOERICHTEN MENSCHEN
DEN DUMMEN MENSCHEN
DEN IMMERNURICHMENSCHEN
DIE SO HILFLOSEN
DIE SUCHENDEN
LIEBT
BETTET IN LIEBE

-

DIE BAEUME SO GROSS, SO GRUEN
DIE WIESEN UND FELDER SO SCHOEN
IHR DUFT IST BETAEUBEND
DIE VOEGEL SINGEN, FLIEGEN UMHER
DIE GRILLEN ZIRPEN
DER BACH GEHT SEINEN WEG, RAUSCHT
DIE FROESCHE UND KROETEN SINGEN EIN LIED
DIE BLAETTER DER BAEUME RAUSCHEN IM WIND
DIE FARNE UND GRAESER RASCHELN LEISE
DIE BERGE SO HOCH
DIE TAELER SO WEIT
DIE SEEN SO RUHIG
REHE AESEN IN HOHEM GRAS
ES IST WUNDERBAR RUHIG
NIEMAND STOERT DIESE RUHE
KEIN MENSCH WEIT UND BREIT
ALLES IST RUHIG UND STILL
DAS PARADIES IST HIER

-

WIR WERDEN GEBOREN
UNSCHULDIG UND GAENZLICH REIN
MIT KLAREN GEDANKEN
FREI VON HABGIER UND NEID
OHNE MISSGUNST UND EIFERSUCHT
MIT UNENDLICHER DULDSAMKEIT
LIEBE UND HINGABE
BEREIT DARZUGEBEN
BEREIT ZU LIEBEN
WIR STERBEN
SCHULDIG DER LUEGE
SCHULDIG DER INTOLERANZ
UEBERFUEHRT DES PLAGIATS
DES STEHLENS ANDERER SEELEN
VERURTEILT DES STOERENS DER RUHE
SCHULDIG DES NEHMENS VON SEELEN
SCHULDIG DER ZERSTOERUNG

-

ICH DREHE MICH
WINDE MICH
UND FINDE NICHT HERAUS
VIEL ZU TIEF
IN DEN SCHLAMMIGEN MORAST VERWUNDEN
GEFESSELT UND GEDEMUETIGT
KEIN ATMEN MEHR
ICH SINKE TIEFER UND TIEFER HINEIN
DROHE ZU ERSTICKEN
SINNLOS ANS FLUECHTEN ZU DENKEN
SO TIEF GESUNKEN
VIEL ZU TIEF HINEIN
DAS ENDE DROHT
ES WIRD MICH HOLEN
ES WIRD MICH IN SICH HINEINZIEHEN
WIRD MICH VERSCHLINGEN
MIR DEN VERSTAND, UND ALLES NEHMEN
MICH ALS GEISEL BEHALTEN
MICH KREUZIGEN
UND STERBEN LASSEN

-

EIN LICHT
EIN WUNDERBARES LICHT
GEHE HINEIN INS LICHT
WAS IST DARIN
WAS WERDE ICH FINDEN
GROSSE ERWARTUNG
GROESSTE ERWARTUNG
FREMDE
WAS WIRD DORT SEIN
FRIEDE
LIEBE
NIE ENDENDE GEDANKEN
ENDE DES KOERPERS
NUR DER GEIST
NUR DIE SEELE
LIEBE
ICH GEHE HINEIN INS LICHT
IN DAS ALLES ERHELLENDE LICHT
DAS LICHT
DAS ALL DIE ANTWORTEN GIBT
AUF ALL DIE ENDLOSEN FRAGEN
IM LICHT
EWIGES LEBEN
EWIGES KOERPERLOSES LEBEN
EWIGES BESTEHEN DER GEDANKEN

-

SIEH
ETWAS UNBESCHREIBLICHES
ES NAEHERT SICH SCHNELL
UNGLAUBLICH SCHNELL
MIT GESCHWINDIGKEIT DES WINDES
UNAUFHALTSAM
ALLES VERNICHTEND
NICHTS WIRD UEBERLEBEN
NICHTS WIRD LEBEN
DAS LEBEN IST DER PREIS
DIE WAEHRUNG DER VERNICHTUNG
DAS ERGEBNIS DES ZORNS
UNGLAUBLICH GROSSER ZORN
NICHTS WIRD BLEIBEN
NUR LEERE UND STILLE
ALLES WIRD STERBEN
ALLES MUSS STERBEN
STILLE
SCHWEIGEN
SIEH

-

DU MACHST MICH WEINEN
EIN GEFUEHL DES UNENDLICHEN GLUECKS
EIN GEFUEHL DER FREUDE
LEICHTER WIRD DAS SEIN
SCHOENER WIRD DAS SEIN
SINN HAT DAS JETZT
VORBEI DAS LANGE WARTEN
EIN ORT ZUM LIEBEN
EINE STELLE ZU SEIN
LIEBE EMPFANGEN
NOCH MEHR LIEBE GEBEN
LIEBE DER LIEBE
LIEBE DER LIEBEN
ALLES FUER SIE
ALLES

-

SCHICKE MIR EINEN TRAUM
EINEN WUNDERBAREN TRAUM
EINEN TRAUM DER NIE VERGEHT
EINEN EWIG ANHALTENDEN TRAUM
EINEN TRAUM ZU LEBEN
EINEN TRAUM FUER IMMER
BIS ANS ENDE DAS NIE KOMMT
ALLE ERWARTEN DIESES ENDE
DOCH DIESES GIBT ES NICHT
NIEMAND BRAUCHT ZU WARTEN
NIEMAND WIRD VORHER GEHN
DENN ES WAR UMSONST
DAS WARTEN
EWIGES LEBEN

-

DORT
EIN LOCH IN MEINER SEELE
ICH SCHREIE HINEIN
DOCH KEINE ANTWORT
MEINE VERLORENE SEELE ANTWORTET MIR NICHT
SIE LAESST MICH IM STICH
HILFT MIR NICHT
ES IST KEINE HILFE VON IHR ZU ERWARTEN
DAS LOCH IST ZU GROSS
ZU TIEF
SO GROSS
DIE SEELE NICHT ZU FINDEN
VIELLEICHT IN EINER DUNKLEN ECKE
JA
DORT IM DUNKEL EINES WINKELS
EIN WENIG IST NOCH UEBRIG
EIN KLEINER REST
ETWAS VON IHR IST NOCH GEBLIEBEN
KAUM ZU SEHN
SO WENIG
SO KLEIN DER REST VON IHR
WENIG
SO WENIG IST UEBRIG
DU ARME SEELE
KOMM HERAUS ZU MIR UND REDE

-

DER GEDANKE FINDET GESTALT
ER FINDET SEINE FORM
SPRICH MIT MIR
OEFFNE DICH
WARUM WARTEST DU
ZEIG MIR DEIN SEIN
ICH KAM UM DICH ZU SEHN
DOCH DU
DU ZOEGERST
KOMM GEDANKE
ZEIG DEIN BILD
FINDE DEINE FORM
ICH SCHLIESSE MEINE AUGEN
UND FINDE DEIN SEIN

-

MEIN HERZ GEHOERT DIR
NIMM ES
HALTE ES FEST
SO FEST DU KANNST
NIMM ES UND LIEBE ES
ES IST EINFACH DEIN
WO IMMER DU BIST
WAS IMMER DU AUCH TUST
ICH DENKE AN DICH
AN DICH
NUR DICH
NUR NOCH AN DICH

-

HARMONIE
DER EINZIGE REICHTUM
NICHT GUT
KEIN MATERIELLER BESITZ
NUR DIE GEDANKEN
NUR FREUDE
NUR DAS ALLMAECHTIGE
DAS GEFUEHL DES WOHLBEFINDENS
OHNE LUEGE
KEINE MACHT
KEINEN RUHM
NUR BARMHERZIGKEIT
FRIEDE
UND LIEBE

-

KLAENGE
WUNDERBARE TOENE
ALLES UMFLIESSENDE TOENE
MUSIK
KAUM ZU HOERENDE MUSIK
WOHER KOMMT SIE
WAR SIE SCHON IMMER DA
FAST NICHT ZU HOEREN
LEISE
WELCH MELODIE
NICHT ZU VERSTEHN
TOENE
DIE ALLES WIE DAS LICHT UMFLIESSEN
DIE ALLES UMGEBEN
WIE WASSER
WIE WARMES WASSER
SANFT UND WARM
WEICH UND LIEBEVOLL
SCHUETZEND, WUNDERVOLL
EINZIGARTIG
NICHT ZU FASSEN, NICHT ZU GREIFEN
NICHT ZU SEHEN
NUR ZU HOEREN
NICHT NUR ZU HOEREN
DOCH ZU SEHEN
NICHT MIT DEM AUGE
MIT DEM HERZEN
EIN HAUCH MUSIK
VIELE GEDANKEN
EIN TRAUM
WUNDERSCHOEN

-

SCHLAF
BRUDER DES TODES
OZEAN DER DUNKELHEIT
MIT EWIGEM ERWACHEN
NIE ENDEN WOLLENDE MAGIE
UNENDLICHE TIEFE DER FINSTERNIS
SCHOENHEIT DES TRAUMES
REISE INS ICH
ERWACHEN

-


LASS MICH IN DEIN WUNDERBARES LICHT HINEIN
DEIN WUNDERVOLLES LICHT
DEIN ZAUBERHAFTES LICHT
WO IST ES
WO VERBIRGST DU ES
ZEIG ES MIR
LASS ES MICH BERUEHREN
ES FUEHLEN
LASS MICH HINEIN
HINEIN IN DIESES LICHT



gedankentexte 1