DAS LABYRINTH
TEIL 2

eine reise in die tiefsten tiefen des ich
oder
der fall in die kammern des herzens


MANCHMAL
IM ZUGE DES VOELLIGEN WOHLBEFINDENS
IM AUGENBLICK DER ABSOLUTEN GLUECKSEELIGKEIT
FUEHLE ICH MICH WIE EIN ENGEL
EIN WESEN MIT GEWALTIGEN FLUEGELN DIE MEINE ARME BILDEN
ICH SCHWEBE OHNE FLUEGELSCHLAG
DENN MEINE BARMHERZIGKEIT UND LIEBE HAELT MICH DORT
AN DEM ORT
AN DEM ICH MICH BEFINDE
LAUTLOS
SCHWERELOS
HEILIG
UNBERUEHRT
REIN

-

ICH SAH EINEN ENGEL
WEIT OBEN AM FIRMAMENT
UND ALS ER MICH ERBLICKTE
STIEG ER HERAB ZU MIR
SEIN WUNDERSCHOENER EDLER KOERPER SCHWEBTE VOR MIR
DER ENGEL BEUGTE SICH NACH VORN
SEIN ATEM BERUEHRTE MEINE WANGEN
DANN KUESSTE ER MICH
SO ZART WAREN SEINE LIPPEN
UND NACH DEM KUSS VERSCHWAND ER
UND ICH FAND IHN WIEDER
NACH EINIGER ZEIT
FAND IHN
DIREKT IN MEINEM HERZEN

-

LIEBE
VERWOBEN MIT TRAUER
MEIN HERZ IST SCHWER
EIN LIED DER KLAGE
DIE TRAUER ZU NAH
HOFFNUNG
DOCH
ICH SEHE SIE NICHT
DINGE WAREN
DINGE SIND
DINGE DIE NOCH KOMMEN
DOCH
ICH GEHE
GEHE ZURUECK UND IN DAS LICHT
ZURUECK IN DAS DUNKLE LICHT

-

SCHOEN UND ENTSETZLICH
ALLEIN
HUETER DER GEDANKEN
TOR ZUR SEELE
WANDERN IN DIE ANGST
REISE IN DAS SCHICKSAL
KEINE FURCHT
LEBENDIG
DEN MUT FINDEN
DEM MUT BUERDIG
EIN GESCHENK DES GLUECKS
ANMUT DER LIEBE

-

ICH HABE DIR DEINE SEELE GERAUBT
SIE DIR GENOMMEN
EINMAL
ZWEIMAL
VIELE MALE
UND DU
DU HAST DIE KRAFT MIR ZU WIDERSTEHN
KOMM IN MEINE ARME
ICH NEHME DICH NOCH EINMAL
ICH VERACHTE DICH
MEINE DUMMHEIT VERACHTET DICH
DEIN WIDERSTAND SO UNENDLICH
DEINEN KOERPER HABE ICH DIR GENOMMEN
UND DEINE SEELE
ABER DEINE LIEBE BEKOMME ICH NICHT
UND DESHALB HASSE ICH DICH
DAS IST ALLES WAS ICH TUN KANN
ABER DU
DU LIEBST MICH DENNOCH
TRAEGST MICH ZU GRABE
UMGIBST MICH MIT MUTTER ERDE
ALLES WURDE BEREITET UM MICH ZU VERGESSEN
ICH WURDE BEDECKT MIT DEINER ABSCHEU
DEINEM HASS
DEINEM EKEL
UND DEINER LIEBE
ICH GEBRAUCHTE DEINEN KOERPER
VERGEWALTIGTE IHN UND NAHM DEINE SEELE
ABER DEIN VERDAMMTER GEIST BLIEB STARK
SO STARK
DASS ICH IHN NICHT BEZWINGEN KANN
SO UNENDLICH STARK
DU HAST MICH BESIEGT
NUN BIN ICH HIER UNTEN
IN TIEFSTEN TIEFEN
UND VEGETIERE IM REICH DER GEDANKEN
MEIN EKELHAFTER IRDISCHER KOERPER ZERFAELLT
DAS GESICHT WIRD ZUR FRATZE
DER KOERPER ZUM SKELETT
DOCH DU BIST FERN VON HIER
FERN DER MICH FUER IMMER UMGEBENDEN FINSTERNIS
FERN DER MICH EWIG RUFENDEN UND VERFLUCHENDEN STIMMEN UND GEDANKEN
ICH BIN HIER UNTEN
IM MORAST
IM BLUT MEINES LEBENS
HASSE MICH
VERACHTE MICH
DOCH DU
DU LEBST
DORT OBEN IN LICHT UND SONNE
DU HAST MICH BESIEGT
DEIN GEIST UND DEINE SEELE HABEN MICH ZERSTOERT
ICH LIEGE IN KETTEN
AUF EWIG
DU
DIE ICH GESCHAFFEN
DIE DURCH MICH GEBOREN
DIR HABE ICH DEIN LEBEN GENOMMEN
SO DACHTE ICH
SO DUMM WAR ICH
DOCH DEINE ZEIT IST NUN GEKOMMEN
DEIN GEIST UND DEINE SEELE VEREINEN SICH MIT DEINEM KOERPER
ICH BIN DIE SCHULD DEINER
UND DU BIST DAS EWIGE LICHT
DIE SONNE
DIE KRAFT
ANMUT
DU SOLLST EWIG LEBEN MEIN KIND
HASSE MICH UND VERZEIH MIR
WIR SEHEN UNS WIEDER
IN DER UNENDLICHKEIT ALLER ZEIT
IN DER EWIGKEIT
UND ICH WERDE WARTEN
AUF DEINE BESTRAFUNG

-

DIE SUENDE MEINER SCHANDE
GEFESSELT IM ABGRUND MEINER SEELE
SCHLIESST DIE PFORTE ZUR UNENDLICHKEIT MEINES SEINS

-

DER DEINE SCHOSS
DUFTET GLEICH EINEM OZEAN VOLLER ROSEN
DEINE WEIBLICHKEIT SCHMECKT WIE DER SUESSE HONIG
DEINE HAUT
SO ZART
WIE DIE LIEBLICHKEIT EINER HERRLICHEN BLUME
DEINE BRUESTE HABEN DIE WEICHHEIT DIE DU IN DIR TRAEGST
DEINE HAENDE SIND DIE WERKZEUGE DER BARMHERZIGKEIT
DEIN MUND
OH
DEIN WUNDERBARER MUND
ZUM KUESSEN ER MICH RUFT
DEINE OHREN
EINE EINLADUNG FUER MEINE SINNE AUF IHNEN SPAZIEREN ZU GEHEN
DEINE WANGEN GLAENZEN IM LICHT DES KERZENSCHEINS
DEINE AUGEN LEUCHTEN UND ZEIGEN MIR DEIN DU
DEIN BAUCH
ER HEBT SICH
SENKT SICH
IM RYTHMUS DEINES TIEFEN ATEMS
DEIN DU
DEIN GROSSES HERZ
SCHLAEGT IN DEINER BRUST
UND SCHICKT DEINE GLUT AUF IHREN WEG
DURCH DEINEN WUNDERSCHOENEN KOERPER
DU BIST SO WUNDERVOLL

-

IN OBHUT DER FINSTERNIS
BEGEHT MEIN ICH EINE METAMORPHOSE
BEGLEITET VON EKEL UND HASS
HINEIN IN DEN GEWALTIGEN OZEAN DER LIEBE

-

ICH NEHME DICH MIT MIR
ZU DEN HOECHSTEN HOEHEN
KOMM ZU MIR
KOMM NAEHER
DAMIT ICH DICH FASSEN KANN
DEINEN KOERPER
IHN UMARMEN UND HALTEN
RIECHEN UND SEHN
KOMM UND FLIEGE MIT MIR
HINAUF IN DIE UNENDLICHE WEITE
DIE WEITEN IN HOECHSTER HOEHE
HOCH HINAUF IN DEN RAUM DER LIEBE
DIE UNENDLICHKEIT DES AUGENBLICKS
LASS DICH FALLEN
DENN ICH TRAGE DICH MIT MIR
HINAUF IN EINEN TRAUM
EINEN MOMENT DEN DU NIE VERGESSEN WIRST

-

IN EINEM LAND DER GEDANKEN
DAS ES IN WAHRHEIT NICHT GIBT
IN EINEM LAND DER GEFUEHLE
DIE NUR IM TRAUM DA SIND
DIE LIEBE SEHR ALLMAECHTIG
DIE MACHT IN IHR SO GEGENWAERTIG
IN EINEM LAND DAS VOLLER TRAEUME
DAS SEIN ES IST SO SCHOEN
DIE GEDANKEN SCHWEBEN FOERMLICH WEIT
IN DIESEM LAND DER FREUDE
DAS WEILEN SO UNENDLICH
EIN WUNDERBARES LAND
DAS NUR DIR ALLEIN GEHOERT
DOCH ES IST ZU GROSS FUER NUR DICH ALLEIN
NIMM ALLE AN DEINE HAND
UND FUEHRE SIE DURCH DEIN SCHOENES LAND
DER TRAUM BIRGT FREUDE UND LEICHTIGKEIT
DEIN GEDANKENLAND SO SCHOEN ES IST
NIMM ALLE MIT HINEIN
UND SINGE MIT IHNEN EIN LIED DER LIEBE
EIN LIED VON DEINEM LAND

-

DER ATEM DES SCHLUNDES KOMMT EMPOR
AUS DEN TIEFEN DES DUNKELS
ER FINDET SEINEN WEG
KRIECHT HINAUF AUS DEM FEUCHTEN NASS DER ANGST
AN DEN WAENDEN DES EKELS
DURCHFLUTET DEN SCHLUND WIE EIN NEBEL DER FURCHT
WABERT ENTLANG DIE LINIE DER UNGEWISSHEIT
DER FRAGE
DES ZWEIFELS
UND FINDET SEIN ZIEL IN EINER VERBINDUNG
EINEM ZUSAMMENSCHLUSS DES ATEMS
DES FEUCHTEN UND KALTEN ATEMS
MIT ALLER GIER UND ALLEM HASS
ER HAT MEINE SEELE

-

DIE VERABSCHEUENSWUERDIGE KRAFT DER GESAMTHEIT DER GEDANKEN
SCHAFFT EINE AUSSERORDENTLICHE ART DES VERWIRRENDEN
UND BESCHAEMENDEN UMSTANDES
WELCHER ALLES RATIONALE UND LIEBENDE DENKEN EINSCHRAENKT
VERSTUEMMELT UND VERNICHTET
KEINEN RAUM UND ORT ZULAESST
WELCHER DIE GEISTIGE ZUFRIEDENHEIT AKZEPTIERT
ODER EINE GERECHTE FORM UND HUELLE
DIE NACH IHRER LETZTENDLICH FINALEN UMGEBUNG TRACHTET UND ZULAESST
UND DURCH IHR ABWERTENDES BEWUSSTSEIN
KEINEN RAUM FUER GLUECKSEELIGKEIT BIETET

-

DIE FLUT MEINER GEDANKEN
SO ENDLOS
SO GROSS
SO UNENDLICH
VERLIERT SICH IM VERWIRRENDEN GEIST ALLER GEGENWAERTIGEN SEINSFORMEN
UND BETRITT DIE SINNLOSIGKEIT DER VERMISSTEN HARMONIE MEINER PRIMITIVEN BESCHRAENKTHEIT
DIE FLUT LAEHMT DIE AEUSSERE GEGENWART
UND VERHINDERT DEN DRANG NACH AUSSEN
DEN STROM DER INNEREN VERWORRENHEIT IN DIE AEUSSERE GEGEBENHEIT
DER LEICHTIGKEIT DES SEINS
UND DES WERDENS

-

DEIN DUFT SO SCHOEN
DEIN SCHOSS SO ZART
DEIN BAUCH SO WEICH
DEINE WANGEN SO LIEBLICH
DEINE AUGEN SO KLAR
DEINE VIMPERN SO FEIN
DEIN ATEM SO WARM
DEIN HERZ SO GROSS
DEIN OHR SO FINDEND
DEIN LAECHELN SO REIN
DEIN LACHEN SO TIEF
DEIN BLICK SO WACH
DEIN NABEL SO KLEIN
DEIN PO SO RUND
DEIN KUSS SO WUNDERSCHOEN
DEINE BRUESTE SO SUESS
DEINE SCHULTERN SO GUT
DEIN HAAR SO DUFTEND
DEINE HAENDE SO ZAUBERHAFT
DEIN DU SO WERTVOLL
DEIN ICH SO UNENTBEHRLICH
DEINE LIEBE SO GEWALTIG
DEIN GEBEN SO ENDLOS
DEIN DENKEN SO GEHEIMNISVOLL
DEIN LEBEN SO UNENDLICH

-

DER STROMM DER LIEBE UMSCHLIESST DIE ZARTHEIT MEINER GEISTIGEN GEGENWART
UND DIE LIEBE MEINES KOERPERLICHEN SEINS
DER STROM
SO WEIT
SO ENDLOS
MUENDET MIT SEINEM ATEM IN DIE LIEBLICHKEIT
UND BESCHRAENKTHEIT
MEINER EWIG ANDAUERNDEN
UND NIE ENDEN WOLLENDEN GEDANKEN DER LIEBE UND DES TRAUMES
DER ZERSTREUTHEIT
DER VERWORRENHEIT

-

ALS ICH DICH SAH
DICH KENNEN LERNTE
DICH LIEBEN LERNTE
WARD ICH AUF MEINEM LANGEN WEG
EINEM SCHEINBAR NIEMALS ENDEN WOLLENDEN WEG
EINEM WEG VOLLER FRAGEN UND ZWEIFEL
EINEM WEG VOLLER SCHMERZ
EINEM GANG SO GEKRUEMMT
ICH BEWEGTE MICH AUF EINEM WEG IN DAS LEUCHTEN DER SONNE
DIE IMMER UND FUER ALLE ZEITEN STRAHLENDE SONNE
HINEIN INS WUNDERBARE LICHT
DU ZEIGTEST MIR DEN WEG ZUM LICHT
DU OEFFNETEST MIR EINE PFORTE DORTHIN
DURCH DEINE LIEBE
DEIN MICH BERUEHREN
DEINEN UNBESCHREIBLICHEN DUFT
DEIN UNENDLICHES BEMUEHEN
ALLES GAB MIR SO VIEL KRAFT UND MUT
DOCH DANN
WAS IST PASSIERT MIT DIR
WAS TAT MAN DEINER SEELE AN
WAS TAT ICH DIR AN
DAS DU MICH STIESSEST
HINAB AUF DEN KALTEN MOND
HINWEG VOM WEG IN DAS LICHT
HINEIN IN DAS FINSTERE DUNKEL
DAS KALTE
VERACHTENDE NICHTS
WARUM HAST DU DIES GETAN
ICH FRIERE
MIR IST KALT
BIN SO ALLEIN
HIER UNTEN IM DUNKEL
SO FERN DAS LICHT
RETTE MICH
GIB MIR DEINE HAND
UND FUEHRE MICH WIEDER ZUM LICHT
ICH BIN SO EINSAM UND ALLEIN
HIER IST NIEMAND
NIEMAND AUSSER MIR
NUR ICH BIN HIER
MEIN ICH ALLEIN
UND FUERCHTET SICH
HILF MIR
SO HILF MIR DOCH

-

MEINE AUGEN
GEFUELLT MIT TRAENEN
MEINE SEELE
UEBERFLUTET MIT SCHMERZ
MIT GROSSER TRAURIGKEIT
MEIN GESICHT
BEDECKT IM NASS DER DEMUT
MEIN KOERPER
BEDECKT MIT DEM GEWICHT DER SCHAM
BEDECKT MIT DER SCHWERE DES SEINS
DER UNENDLICHEN SCHWERE
BEDECKT MIT DER KALTEN SEELE DIESER WELT
DEM UNIVERSUM DER SCHOEPFUNG
UMGEBEN MIT DER KRAFT DES SEINS
DER LAST DES SEINS
EINGESCHLOSSEN IN EINE FREMDE FORM
DER FORM DES DASEINS
GEFANGEN IN EINER FREMDEN HUELLE
DEM MANTEL DES ICH

-

KEINE FLUCHT
KEINE FURCHT
KEIN DAVONLAUFEN
VOR DEN PFLICHTEN UND AUFGABEN DES LEBENS
KEIN FEIGES DAVONSCHLEICHEN
ES DARF NICHT SEIN
BLEIBEN
ICH MUSS BLEIBEN
MUSS ALLES VERSUCHEN
DEN SINN FINDEN
DEN SINN DIESES MEINES SEINS
DES SEINS ALLER
NIEMALS AUFGEBEN
KEIN SICH FUEGEN
IN DAS UNABAENDERLICH SCHEINENDE
DEN SINN DES SEINS FINDEN
NACH ERKLAERUNGEN SUCHEN
DOCH
ALLES HAT EINEN SINN
ODER NICHT

-

ZWEI WERDEN EINS
VEREINT IN LIEBE
HAUCH DEINES ATEMS
BLICKE DEINER AUGEN
BLICKE DIE NACH MIR SUCHEN
BLICKE DIE FINDEN WERDEN
FINDEN WAS NOETIG
WICHTIG UM GANZ UND GAR ZU LIEBEN
DU BERUEHRST MICH
DEINE HAND NIMMT MEINE HAND
ICH RIECHE DEINE HAND
SCHMECKE SIE
OH WIE SIE DUFTET
ICH ATME DICH EIN
GANZ TIEF
SO TIEF

-

ICH VERSTEHE NICHT
ICH BEGREIFE ES NICHT
ICH FINDE KEINEN WEG
WARUM LEBE ICH
WOFUER
UM EIN LEBEN LANG ZU ZWEIFELN
ALLES IN FRAGE ZU STELLEN
ICH KANN DEN SINN NICHT ERFASSEN
MUSS ICH EINFACH SEIN
ALLES ERTRAGEN
WONACH MUSS ICH SUCHEN
WOHER KOMME ICH
WOHIN MUSS ICH GEHN
WIE LANGE MUSS ICH NOCH BLEIBEN
ICH MOECHTE NICHT MEHR BLEIBEN
ES IST ALLES SO SCHLIMM
ES IST ALLES SO UNWICHTIG
SO UEBERFLUESSIG
ICH MOECHTE GEHN
KEINE LUST AUF DIESES LEBEN
ALLES SINNLOS

-

ICH SAMMLE DIE ZEIT
HALTE SIE FEST
VERWAHRE SIE IN EINER TRUHE
DER TRUHE DER ZEIT
HALTE SIE SO FEST ICH KANN
SO LANGE ICH KANN
DOCH WENN ICH DIE TRUHE OEFFNE
WENN ICH IN SIE HINEINSCHAUE
JEDESMAL WENN ICH IN SIE HINEINSEHE
FEHLT EIN TEIL DER ZEIT
UNAUFFINDBAR
VERGANGEN
VERLOREN
WOHIN IST SIE GEGANGEN
WOHIN GEHT SIE
ICH SAMMLE WEITER
DOCH DIE ZEIT
SIE VERGEHT

-

HAST SIE ZERBROCHEN
HAST SIE ENTZWEIT
DIESE LIEBE GESPALTEN
ZERRISSEN
GEDEMUETIGT HAST DU MICH
MEINE ZWEIFEL VERTAUSENDFACHT
WOHIN IST MEINE LIEBE ZU DIR
GESTOHLEN UND ZERBROCHEN
GERAUBT UND VERSTECKT
SIE FLIEHT MIR DAVON
KANN SIE NICHT HALTEN
SIE ENTFERNT SICH IMMER WEITER
IMMER MEHR
KANN SIE NICHT HALTEN MIT HAENDEN
KANN SIE NICHT HALTEN IM GEIST
SIE GLEITET DAVON
ZURUECK IN IHR FINSTERES HAUS
IN EINEN LEEREN SINNLOSEN RAUM IN DIESEM
UND SETZT SICH ZUR RUH
MACHT SICH KLEIN
SIE SCHLIESST DIE TUER
VERRIEGELT SIE
LOESCHT DAS LICHT UND VERSTECKT SICH IM DUNKEL DES RAUMES
SO VIELE RAEUME
SO VIELE TUEREN
WO WIRD DIE LIEBE SEIN
WENN IHR LICHT ERLOSCHEN
WO WIRD SIE SEIN
WERDE ICH SIE WIEDER FINDEN
SIE WIEDER HALTEN
IN HAENDEN
SO SCHOEN
SO WUNDERVOLL
DOCH
NUN
IM JETZT
IM AUGENBLICK
WAS PASSIERT
WAS IST MIT MIR
MEIN FEUER WIRD ZUR GLUT
UND
DIE GLUT ERLISCHT

-

OH WIE DU DUFTEST
WELCH EIN DUFT
DER DUFT EINER BLUME
EINER WUNDERSCHOENEN BLUME
EINE BLUME DER LIEBE
ZAUBER UMGIBT DICH
EINE AURA DES LICHTS
EINE CORONA DIE DER DER SONNE GLEICHT
FEINER GOLDENER BLUETENSTAUB
DER ALLES IN ZAUBER HUELLT
ZAUBER DEM NIEMAND WIDERSTEHT
DEIN DUFT SO SCHOEN
ALLES UMFASSEND
WIE EIN BACH DEN STEIN IN SICH
WIE EIN SANFTER ATEM
SO WEICH

-

ES IST NACHT
DIE STERNE LEUCHTEN AM HIMMEL
DER MOND SCHEINT HELL
STILLE
ABSOLUTE STILLE
NICHTS IST ZU HOEREN
KEIN LAUT
KEINE STIMME
KEIN TON
SCHWEIGEN
SCHEIGEN DER NACHT
GERAEUSCHLOS
WAS IST PASSIERT
WO IST DIE MELODIE DER NACHT
DER SANFTE EINKLANG DER NACHT
FORT
VERSCHWUNDEN AUF IMMER
NIE MEHR ZURUECK
KEIN TON
EIN NICHTS

-

UND ICH WERDE SUCHEN
SO LANGE
BIS ALL MEINE WUENSCHE ERFUELLT
SO LANGE SUCHEN
BIS ALL MEINE SEHNSUECHTE VOLLZOGEN
SUCHEN
IN DER ENDLOSEN ZEIT
DEM VERGANGENEN
DEM GEGENWAERTIGEN
DEM ZUKUENFTIGEN
SUCHEN
MEIN SEELENHEIL
TIEFSTE ZUFRIEDENHEIT
SUCHEN
DIE UNENDLICHKEIT DES GLUECKS
SUCHEN
DAS EWIGE GLUECK
UND ICH WERDE FINDEN
WAS IMMER
WO IMMER
FINDEN UND SEIN
IN EINEM MEER DES GLUECKS
EINEM OZEAN DER GLUECKSEELIGKEIT
SCHWEBEN IN LIEBE UND GLUECK
UND ICH WERDE SEIN
IN LIEBE
SEIN
IN DER MEIN LEBEN LANGE GESUCHTEN FORM
EINER FORM SO SCHOEN
SO GUT
SO UNENDLICH GUT
ICH WERDE SUCHEN UND FINDEN
UND WENN DIE SUCHE MEIN LEBEN LANG
ICH WERDE FINDEN
IN DER ENDLICHKEIT DES UNIVERSUMS
IN DER UNENDLICHKEIT DES GEISTES
DER BESCHRAENKTHEIT MEINES GEISTES
ICH WERDE FINDEN
UND WEITER
ENDLOS SUCHEN
EWIG SUCHEN
WO BIN ICH
WO BEFINDE ICH MICH
AUF WELCHER EBENE
AUF WELCHEM STROM
IN WELCHER REALITAET
WER BIN ICH UND WANN BIN ICH
BIN ICH IN EINEM TRAUM DER MIR ERSCHEINT WIE DIE REALITAET
ODER BIN ICH IN EINER DER VIELEN REALITAETEN DIE EINER DER VIELEN TRAEUME ZU SEIN SCHEINT
WIEVIELE TRAUMEBENEN GIBT ES
WARUM KANN ICH MICH AN KEINE ERINNERN
WARUM KANN ICH NUR INS ZERSTUECKELTE GESTERN
NICHT INS WERDENDE MORGEN
WENN DIESE WELT DER GEDANKEN SCHON GEWESEN IST
WARUM KANN ICH MICH NICHT AN DAS MORGEN ERINNERN
EWIGES LEBEN
ES GIBT KEIN STERBEN
NUR DAS VERLASSEN EINER EBENE
EINES EINZIGEN TRAUMES
ES GIBT KEIN ERINNERN AN GESTERN UND MORGEN
DENN WUERDE ICH MICH ERINNERN
SO WUERDE ICH WAHNSINNIG
DAS EWIGE LEBEN
WELCHES VIELE SO ANSTREBEN
ES IST IMMER EXISTENT
MAN STIRBT
ERWACHT AUS EINER DER VIELEN REALITAETEN
UND LEBT WEITER
HINEIN IN DIE UNENDLICHKEIT
HINEIN IN DAS NAECHSTE SEIN
NACH VORN
ZURUECK
WER WEISS
WER KANN DIESE FRAGE BEANTWORTEN
NIEMAND WIRD DAS JEMALS TUN KOENNEN
DENN DAS ERWACHEN BESTAETIGT DEM UM DAS EWIGE LEBEN WISSENDEN ALLES
DEN UNWISSENDEN ZEIGT ES NUR DEN TRAUM
WER KANN SICH AN MORGEN ERINNERN
WENN DAS GESTERN
VIELE JAHRE
IN SEKUNDEN UND AUGENBLICKE GEBUNDEN
SO SCHNELL VERGANGEN
WIE EIN LIDSCHLAG
DIE SCHEINBARE VERGANGENHEIT

-

ICH BIN DEIN JAEGER
BIN DERJENIGE DER DICH JAGT
SO LANGE
BIS DU AUFGIBST
SO LANGE
BIS DU DICH GEHEN LAESST
KEINEN SINN MEHR SIEHST
KEINEN AUSWEG MEHR ERKENNST
DICH SELBST AUFGIBST
DU FEIGLING
DU SCHWAECHLING
DU TAUGENICHTS
DU BIST
BIST DIE SCHWAECHE
UNZULAENGLICH
UEBERFLUESSIG
VERSCHWINDE
UND GIB AUF
DU BIST SCHWACH
VIEL ZU SCHWACH
ICH WERDE DIR DEINE KRAFT RAUBEN
SIE DIR VOLLSTAENDIG NEHMEN
DU WIRST EINE LEERE UNBRAUCHBARE HUELLE SEIN
ZU NICHTS ZU GEBRAUCHEN
UEBERFLUESSIG AUF DIESER WELT
NEHMEN WERDE ICH
DEINEN DRANG ZU SCHAFFEN
ZU LEBEN
ZU LIEBEN
DICH AUSSAUGEN
ICH WERDE DICH BESIEGEN

-

HALTE MICH FEST
ICH HABE MICH IN DICH VERLIEBT
NIMM MICH IN DEINE ARME
FUEHLE DIE WAERME MEINES KOERPERS
DIE NAEHE MEINES ICHS
DEIN ATEM FLIESST IN DEN MEINEN
DEINE WAERME FLIESST IN DIE MEINE
UNSERE KOERPER BERUEHREN SICH
ICH BEBE VOR GLUECK
UND DU
DEIN HERZ
ES SCHLAEGT
SCHLAEGT DEM MEINEN
SCHLAEGT IM EINKLANG MIT MIR
WIE WOHL DAS TUT

-

ICH LIEBE DICH
DIE GANZE NACHT HINDURCH
ICH DRINGE IN DICH EIN
MIT ENDLOSER LIEBE
MIT UNBESCHREIBLICHER LIEBE
UND SEHE DAS LICHT
DEN LIEBLICHEN SCHEIN IN DEINEN AUGEN
ICH BERUEHRE DICH
ICH SCHMECKE DICH
FUEHLE DEINE WAERME
KUESSE DICH
UND SCHMECKE DEIN DU
RIECHE DICH
UND RIECHE DEIN ICH
ICH RIECHE DEINEN WUNDERBAREN DUFT
AUCH WENN ICH NUR AN DICH DENKE
LASS DICH GEHN
LASS DICH FALLEN
UND SPUERE MEINE LIEBE
DIESE NACHT GEHOERT DIR
ICH WERDE DICH LIEBEN UND LIEBEN
IMMER WIEDER
IMMER FORT
DICH BERUEHREN
KUESSEN
UEBERALL
UND DU
DU WIRST MICH DAFUER LIEBEN
ICH GEBE DIR ALL MEINE LIEBE
ALL DIE LIEBE DIE IN MIR STECKT
ICH LASSE SIE FLIESSEN
IN DICH HINEIN
IN EINEM STROM DER LIEBE
REISSE DICH MIT IHM
BERUEHRE DICH IN IHM
LASS IHN DICH GENIESSEN
TAUCHE HINEIN
GLEITE HINEIN IN DEN FLUSS MEINER LIEBE
MEIN MEER DER GLUECKSEELIGKEIT
MEINEN UNENDLICHEN OZEAN
BERAUSCHE DICH AM GLUECK
GLEITE IN MEINEN BRUNNEN DES GEBENS
FUEHLE WIE MEINE GEDANKEN DICH LIEBEN
MEINE SEELE DEINEN KOERPER BERUEHRT
SPUERE
WIE DICH MEIN GEIST BERUEHRT
OH
WIE ICH DICH LIEBE
MEINE LIEBE SO GROSS
LIEBE IN DEMUT
LIEBE IN RESPEKT
DU BIST SO WUNDERVOLL
SO EINZIGARTIG

-

ICH ERWACHE
OEFFNE MEINE AUGEN
ES IST HEISS
SEHR HEISS
NICHT WEIT ENTFERNT SITZT ER
UND STARRT MICH AN
ER BEOBACHTET MICH
FEUER UMGIBT UNS
DER UNTERGRUND BRENNT
SCHWEFELGERUCH UEBERALL
ER KOMMT NAEHER
ICH VERSUCHE MICH ZU BEWEGEN
NICHTS GESCHIEHT
KOMMT NAEHER
SEIN EKELHAFTER ATEM IST ZU RIECHEN
STARRT MICH WEITER AN
UND SCHLAEGT MICH
DEMUETIGT MICH

-

ES TUT MIR LEID
ES TUT MIR SO LEID
ICH FINDE NICHT NACH AUSSEN
ALLES LEBT IN MIR
DOCH NUR EIN TEIL AUSSERHALB VON MIR
IN MIR DIE GEDANKEN SO SCHOEN
DIE WELT SO SCHOEN
EINE WELT SO REIN
ALLES IST WUNDERBAR
VERWIRRUNG
ALLES IST SO KLAR
ZU KLAR
GERADE LINIEN
VIELE MOEGLICHKEITEN
ALLES IST DENKBAR
DRAUSSEN
KEIN DRAUSSEN

-

VIELE JAHRE
VERGANGEN SO SCHNELL DER AUGENBLICK
SO EWIG
UND DAS MORGEN
SO FERN
NACH DEM AUGENBLICK
DEM MIR SCHEINBAR SO KURZEM MOMENT DES LEBENS
MEINES LEBENS
WAS WERDEN MEINE GEDANKEN TUN
MEINE INTELLIGENZ
EIN LEBEN GELERNT
GELEHRT
UND ALLES IST VERLOREN
NIEMALS
ICH WERDE ERWACHEN
IM LEBEN ZUVOR
IM LEBEN DANACH
IM LEBEN
IRGENDWO
ALS LEIDENDER
ALS LIEBENDER
SIE WIRD SO ANDERS SEIN
ES WIRD SO ANDERS SEIN
UND ALLE WERDEN WIEDER BEI MIR SEIN
ALLE
UND VOLLER HOFFNUNG SIND DIE
DIE MICH VERLASSEN
DIE
DIE ICH VERLASSE
EIN WIEDERSEHN IM NIRGENDWO
IM IRGENDWO
DAVOR
DANACH
WANN IMMER
WIR
ICH
EWIGES LEBEN
EWIGES SEIN
KEIN ENTKOMMEN KOENNEN
KEIN FLIEHEN KOENNEN
EWIGES LEBEN
UM ALLES ZU SEHN
ZU ERLERNEN
UM SEIN ZU DUERFEN
SEIN IN DER EWIGKEIT DES SEINS
SEIN IM LAUF DER ZEIT
SEIN IM SOG
IM WIRBEL DES UNIVERSUMS
SEIN UEBERALL UND NIRGENDWO
SEIN MIT MIR SO EWIG

-

DAS LACHEN GENOMMEN
GENOMMEN VON MIR
ENTRISSEN MEINER EINSAMEN SEELE
EINER TRAURIGEN SEELE
EINER SEELE MIT EINER LEEREN KAMMER
EINER KAMMER OHNE EIN WUNDERBARES LAECHELN
OHNE EIN EINZIGES LAECHELN
DIE KAMMER SO LEER
DIE SEELE SO UNVOLLSTAENDIG
SO LUECKENHAFT
WENN EIN TEIL IHR FEHLT
SIE UM EINEN TEIL BESCHNITTEN
IST DAS GANZE SO SCHWACH
ZU GERING ZU GEBEN
GEBT MIR MEIN LAECHELN ZURUECK
BEVOR MEINE SEELE ZERBRICHT

-

EIN TIEFES TAL
ICH SCHWEBE HINEIN
EISIGER WIND
KALTER STURM
DER WIND SO STARK
EIN WEITES TAL
FAST KEIN RAND
REGEN
SO STARK
DER RAND FAST NICHT MEHR ZU SEHN
SO STARK FAELLT REGEN
SCHWARZER REGEN
REGEN DER OHNMACHT
DER TRAUER
DAS TAL FUELLT SICH
WIRD ZUM SEE
EIN SEE VON BLUT
ENDLOSE TIEFE

-

WEDER HIMMEL NOCH HOELLE
WEDER GOTT NOCH TEUFEL
BEIDE VEREINT
WO BIST DU
GLAUBE WORAN
DIE ZEIT SO WERTVOLL
DOCH SIE VERRINNT
NICHT GELEBT
NICHT AM LEBEN
GLAUBE AN WEN
GLAUBE ANS ICH
GLAUBE AN DICH
DENN DU BIST DA
ZU GREIFEN
ZU BERUEHREN
NICHT HIMMEL
NICHT HOELLE

-

SCHLAFEN
ICH MOECHTE SCHLAFEN
SCHLAFEN BIS IN DEN TOD
MEINEN TOD
MIT DER HOFFNUNG
DASS ES KEIN DANACH GIBT
DAS ES EIN ENDE GIBT
EIN ENDE DES KOERPERS
EIN ENDE DES GEISTES
DER SEELE
EWIGE RUHE
KEINE GEDANKEN MEHR
ENDLICH AUFHOEREN ZU DENKEN
ENDLICH EIN ENDE DIESER SINNLOSIGKEIT
SINNLOSIGKEIT DIESES EWIGEN NACHDENKENS
ENDE DER ZWEIFEL UND SCHAM
ENDE DER LUSTLOSIGKEIT
DES SICH ENTBEHRLICH FUEHLENS
WIE STARK SEHNE ICH ES HERBEI
DIESES UNABAENDERLICHE ENDE
ENDLICH FRIEDE

-

DIE HAENDE VOLLER GOLD
DIE GEDANKEN GEFUELLT MIT TRAENEN
DAS AEUSSERE
DIE HUELLE
VOLLER GLANZ
MEIN INNERSTES VON GLUT
EIN GANZES ALS FORM IM AEUSSEREN
EIN NICHTS ALS LEERE IM INNERN
DAS GOLD SCHMILZT IN MEINEN HAENDEN
ERGIESST SICH IN MEIN HERZ
DER SCHMELZ DES GOLDES FORMT EIN NEUES
ES DRINGT HINEIN IN MICH
EIN GROSSES HERZ FINDET FORM
DIE SCHATTEN NEHMEN LICHT
DOCH DER GLANZ SCHAFFT FREI
EIN HERRLICH HERZ
EIN HERZ AUS PUREM GOLD

-

IN DEINEN AUGEN
FUNKELT DAS LICHT DER LIEBE
DER BLICK DES VERLANGENS
IN DEINEN AUGEN
IST DIE LUST ZU GEBEN
LIEBE ZU GEBEN
SIE LEUCHTEN
SPIEGELN DAS LICHT
EIN LICHT SO HELL
SO KLAR
DIESER BLICK
SO REIN
SO VERLANGEND
IN DEINEN AUGEN
EIN WUNDERBARES LICHT




gedankentexte 2